Mais

Der Mais stammt ursprünglich aus Mexiko und wird als wichtiges Getreide inzwischen weltweit angebaut.

In Österreich wird der Mais Kukuruz genannt. Mais enthält weniger für Menschen verwertbares Eiweiß als andere Getreidearten. In Entwicklungsländern wird er überwiegend für die menschliche Ernährung verwendet, in den Industrieländern zu 70% als Viehfutter (Silofutter). Der Rest wird meist industriell weiterverarbeitet. Die Verarbeitung erfolgt entweder in der Trockenmüllerei (Mehle und Grieße) oder in der Nassmüllerei (Stärke). Endprodukte sind z. B. Glukosesirup, Maiskeimöl, Cornflakes, Popcorn, Polenta und Erdnussflips.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.